Siebenhirten - Zwölfaxing 2:1
   

Aufstellung:
Riegler Oliver, Berger Peter, Djordjevic Nemanja, Slavik Michael, Steinwender Alexander, Ceper Mükremin (90. Stanojevic Johann), Bauer Mario, Simic Alexander, Deitzer Harald, Schönpflug Marcel, Schulmeister Lukas

 

Tore:
25. Ceper Mükremin (Siebenhirten)
40. Bauer Mario (Siebenhirten)
56. Budic Marijo (Zwölfaxing)

 

Unsere Mannschaft ging gegen Zwölfaxing von Beginn weg sehr diszipliniert ans Werk und versuchte das
Spiel aus einer gesicherten Abwehr heraus, aufzubauen. So gelang es uns des öfteren, die Hintermannschaft
der Gäste in Verlegenheit zu bringen und nebenbei erzielten wir in der 1. Hälfte durch Mücke und Mario Bauer
eine doch etwas beruhigende 2:0 Führung. Dass Zwölfaxing nicht gerade unser Lieblingsgegner ist, war bekannt und in der 2. Hälfte verwerteten die Gäste einen unglücklichen Abpraller zum 2:1. Unsere Mannschaft hatte jedoch an diesem Tag nicht die übliche Schwächeperiode während des Spieles, sondern spielte konzentriert weiter. Der Hintermannschaft gelang es wiederholt, den gefährlichsten Stürmer der Gäste zu entschärfen, sodass dieser insgesamt nur zu einer Halbchance kam. Bei einigen schnell vorgetragenen Kontern fehlte uns aber in der 2. Hälfte das nötige Glück, ansonsten hätten wir schon mit drei oder vier Toren Vorsprung viel entspannter das Spiel angehen können. So blieb das Spiel bis zum Schluss spannend, wobei es Zwölfaxing jedoch in keiner Phase gelang, zwingende Einschussmöglichkeiten herauszuspielen.
Zum Spiel selbst muss man sagen, dass unsere Mannschaft an diesem Tag eine gediegene Leistung an den
Tag legte und unser Aufwärtstrend weiterhin anhält.
Nebenbei erwähnt, ist der SC Siebenhirten im Frühjahr seit 10 Spielen ungeschlagen, darauf dürfen die Vereinsverantwortlichen auch stolz sein, denn der von uns eingeschlagene Weg dürfte tatsächlich auch der richtige sein.